VED-Therapie.Info


Das Störungsbild der “Verbalen Entwicklungsdyspraxie” (VED) wird in letzter Zeit erfreulicherweise zunehmend bekannt.

Trotzdem ist es für viele von uns immer noch schwer, diese Störung sicher zu diagnostizieren und gezielt zu behandeln.

Also:

  • Woran erkenne ich eine “Verbale Entwicklungsdyspraxie” (Gibt es genaue Kriterien)?
  • Was sind eindeutige Merkmale in der Diagnostik (Lautbestand, Spontansprache, Verhalten…)?
  • Wie gelingt die differenzialdiagnostische Abgrenzung zu benachbarten Störungen (Phonologische Störung, Phonetische Störung, Mutismus, Poltern…)?
  • Was mache ich, wenn mehrere Störungsanteile Vorliegen (Läuse und Flöhe…)?
  • Welche Therapiebausteine machen eine VED-Behandlung wirksam – und welche sind eher nicht hilfreich?

Diese Fragen möchte ich Ihnen hier beantworten:

 


Wie erkenne ich eine “Verbale Entwicklungsdyspraxie”?

 


Wie gestalte ich eine effektive Therapie in der Praxis?